Edlseer Hoamat Wanderweg

Edlseer Hoamat Wanderweg

Edlseer Rundwanderweg

Edlseer Hoamat

Wanderweg

Der Hoamatweg ist ein ca. 12 km langer beschildeter Rundwanderweg,der im Birkfelder Ortsteil Edlsee beginnt und endet. Gestartet wird bei der „Hoamatkapelle“. Der Weg ist leicht zu begehen …

Am Beginn des Weges befinden sich die ersten 3 Info-Tafeln, die über die Geschichte der namensgebenden Volksmusik-Kapelle "Die Edlseer", der Feistritztalbahn und Peter Rosegger erzählen. Weitere Stationen mit derartigen Tafeln sind entlang des gesamten Wanderwegs zu finden. Sie bieten interessante Informationen über die Region und deren Geschichte.

Man durchquert das Gemeindegebiet von Birkfeld und Waisenegg und wandert weiter auf der ehemaligen Bahntrasse der längst eingestellten Strecke von Birkfeld nach Ratten. Auf ihr verläuft heute der Radweg R8. Direkt beim ersten Stausee befindet sich die 4. Station mit einem wunderbarem Blick auf den See und gemütlicher Rastmöglichkeit. Die erste Labestation der Familie Töglhofer vulgo Goldgruber erreichen Sie nach weiteren zwei Kilometern.

Durch eine idyllische Landschaft geht es gemütlich und ohne Steigung weiter zu einem romantisch gelegenen Ruheplatz. Danach gelangen Sie über eine Brücke ans andere Ufer der Feistritz und haben die Möglichkeit, die Ruhe am Gerhard Auer Stausee zu genießen.



Bodenständige Gerichte und Getränke erwarten uns bei der Seehütte, welche für hausgemachte Spezialitäten bekannt ist. Der Kinderspielplatz und die schattigen Platzerln neben dem See laden zum Verweilen ein. Die Seehütte befindet sich ungefähr auf halber Strecke des Wanderweges.

Nach einer kleinen Weide folgt ein schönes, aber steiles Waldstück Richtung alter Stralleggerweg. Wir befinden uns jetzt in der Gemeinde Strallegg und gehen Richtung alte Mühle zurück Richtung Gschaid. Der wunderbare Ausblick vom Hochplateau ermöglicht uns einen Blick auf die Pretul, die Sommeralm und das Feistritztal. Nach etwa einem Kilometer kommen wir zur nächsten Labestation, der Wagenranch der Familie Mosbacher vulgo Siedelhofer.

Danach geht es durch ein schönes Waldstück zu einem weiteren Höhepunkt des Wanderwegs, zur alten Stadlhofer-Mühle. Wir gehen über ein uriges Holzbrückerl (Arbesbach) und gelangen wieder in die Gemeinde Gschaid.

Ein gemütlicher Anstieg führt uns nun bei Familie Hammer vulgo Stadlhofer vorbei. Nach einem Waldstück hindurch befinden wir uns nun auf der letzten Anhöhe des Hoamat-Wanderwegs. Es folgt die Wiese der Familie Friesenbichler vulgo Gretlhofer, von der wir einen tollen Blick auf das stattliche Birkfeldhaben. Nun beginnt der Abstieg über den Forstweg der Familie Reithofer vulgo Weberhofer. Im Tal angelangt wandern wir entlang der Feistritz zum Ausgangspunkt zurück.



Joglland Seehütte
Feistritz 27
8192 Strallegg
T: +43 664 425 11 87
E: toeglhofer.julia@gmail.com
W: www.joglland-seehuette.at

Wagenranch
Feistritz 20
8192 Strallegg
T: +43 3174 3496

Hoamatwanderweg als pdf

 
 

Die neuesten

Nachrichten

WICHTIGE INFOS

HERBSTSAISON 2020