Schloss Radmannsdorf

Schloss Radmannsdorf

Renaissance, Kunstgeschichte

Schloss

Radmannsdorf

Schloss Radmannsdorf wurde zwischen 1555 und 1565 von Otto von Radmannsdorf erbaut. Nach Erbstreitigkeiten ging der Besitz im 17. Jahrhundert an das Leobener Jesuitenkolleg, bei dem es bis 1773 verblieb.

Danach wurde die Herrschaft vom Staat eingezogen. Von nun an war das Renaissance-Schloss erst Kadettenschule, dann Sitz verschiedener Ämter und bis 1911 auch Schule.


Mit der Errichtung der Bezirksverwaltungsbehörden wurde es Sitz des Gerichtes, welches es auch heute noch beherbergt. Die wertvollen Teile der alten Einrichtung sind im Museum für Kulturgeschichte und Kunstgewerbe am Joanneum in Graz. Von der seinerzeitigen Schlossmauer sind nur noch zwei der Türme und Reste der Schlossmauer erhalten.




Kontakt:
Schloss Radmannsdorf
Radmannsdorfgasse 22
8160 Weiz

 
 

Die neuesten

Nachrichten

GENUSS AM ZUG

Busmesse